Hauke Siewertsen

VITA

Mentales Training - Performanceoptimierung: Angewandte Sportpsychologie für Musiker

 

Hauke Siewertsen ist Lehrbeauftrager für „Mentales Training“ an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT in Weimar. 2019 übernahm er außerdem vertretungsweise den Lehrauftrag für „Auftrittstraining“.
An der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden unterrichtet er im WS 2019/2020 die Fächer „Alexandertechnik“ und „Auftrittscoaching und Lampenfieber“.
Darüber hinaus gastiert er regelmäßig als Dozent bei Instrumentalkursen (z. B. an der Landesmusikakademie Nordrhein-Westfalen) und hält Vorträge, wie z.B. an der Landesmusikakademie Hamburg beim HANSE BASS 2019.

Hauke Siewertsen begann 2015 eine zweijährige Ausbildung in Berlin in Musiker-Coaching, Alexandertechnik und Körper- und Bewusstheitsschulung nach Josephs, die er Anfang 2017 abschloss. 2019 absolvierte er zusätzlich eine Ausbildung zum Mentaltrainer an der Deutschen Mentaltrainer Akademie e.V..
2016-2019 studierte er Sportwissenschaft an der Leibniz Universität Hannover und seit 2019 im Masterstudiengang „Angewandte Sportpsychologie“ an der Martin-Luther-Universität in Halle.

 

Cellist

 

Hauke Siewertsen wurde 1990 in Kiel geboren. Seine cellistische Ausbildung erhielt er unter anderem an der Musikhochschule Lübeck (Prof. Ulf Tischbirek) und an der HfM „Franz Liszt“ in Weimar (Prof. Maria-Luise Leihenseder-Ewald), wo er sein Cellostudium 2014 mit dem Diplom abschloss. Meisterkurse u.a. bei Michael Sanderling, Wolfgang Emanuel Schmidt, Troels Svane, Conradin Brotbek und Leonid Gorokhov rundeten seine cellistische Ausbildung ab.

Hauke Siewertsen ist mehrfacher Bundespreisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ in Solo- und Ensemblewertungen, sowie dem „chiffren Preis“ für neue Musik. Ensemble- und Orchestererfahrung sammelte Hauke Siewertsen bei der Staatskapelle Weimar, dem Philharmonischen Orchester Kiel, sowie dem „Ensemble Horizonte“, mit welchem er mehrfach im Ausland konzertiert. Im Jahr 2012 war er Mitbegründer des COLORES Quartettes. Seitdem ist das Spielen im Streichquartett ein wesentlicher Bestandteil seines musikalischen Schaffens.

© 2020 Hauke Siewertsen

Thema von Anders Norén